Adbusting zu Feminismus an der Sonnenallee

Wer aufmerksam die Sonnenallee endlang ging, hat diese Adbustings vielleicht auch gesehen.

Eine Tabakwerbung hat es erwischt, dass Adbusting entlarvt die sexistische Art und Weise, wie das Werbeplakat Männlichkeit konstruiert. Mit einer Sprechblase wird der Eindruck erweckt, dass abgebildete Model siniere folgendermaßen über den eigentlichen Werbeslogan: „5 Stunden als moderner Cowboy posen. 2 Arbeitswahnsprüche. 1 Lungekrebs“. Versehen ist das Poster zudem mit den Hastags „Feminism“ und „kritische Männlichkeit“.

Adbusting zu Schönheitsidealen

In dieser Werbung werden Schönheitsideale kritisiert. Die abgebildete Person sagt nun: „All shapes are beautiful“. Der Slogan wurde geändert in: „Do! die Revolution der Schönheitsideale!“ und „Totally shaped minds“.

Werbung verdreht den Kopf
Interessant ist auch dieses Adbusting. Offensichtlich ist das originale Coca-Cola-Plakat so gedruckt, dass der Druck auch spiegelverkehrt sichtbar ist. Das nutzten die unbekannten Künstler*innen, um die Rückseite mit dem Sazu: „Werbung verdreht den Kopf“ zu versehen.