Seit zwei Jahren begleitet die Kampagne „Grüne Woche demaskieren“ das fast gleichnamige PR-Spektakel der deutschen Nahrungsmittelindustrie, dass jährlich im Januar in der Berliner Messe stattfindet. Die Gruppe experimentierte dabei neben klassischen Protestformen auch mit subversiven Methoden aus dem Werkzeugkasten der Kommunikationsguerilla. Mit Blick auf die kommenden Proteste im Jahr 2016 lädt „Grüne Woche demaskieren“ vom 20.11. bis 22.11.15 ein, die Proteste gegen die nächste „Grüne Woche“ mit zu planen und vorzubereiten. Mit einem Blick ins Programm lässt sich sagen, dass das Veranstaltungskonzept ganz schön gut klingt. Die Einbindung neuer Leute scheint tatsächlich ernst gemeint zu sein. Auch ein non-hierarchischer Ablauf scheint ernsthaft angestrebt.

Mehr Infos, das Programm, etc.

http://gruene-woche-demaskieren.de/aktions-und-vorbereitunswochenende-gruene-woche-2016/

Der ganze Aufrufs-Text:

Aktions- und Vorbereitunswochenende „Grüne Woche 2016″

Liebe Aktive und die die es werden wollen,
ihr wolltet euch schon immer in kreativen Protestaktionen ausprobieren? Ihr seid euch aber unsicher, welche Aktionsformen zu euch passen oder euch fehlt bisher eine Bezugsgruppe? Die leidige Propaganda auf der „Grünen Woche“ findet ihr auch nicht länger hinnehmbar? Dann ist unser Workshop-Wochenende vielleicht was für euch? Wir von Grüne Woche Demaskieren! laden vom 20.11. bis 22.11. ein, die Proteste gegen die nächste „Grüne Woche“ mit zu planen und vorzubereiten.

Neben Aktionen, die wir bereits eingeplant haben und die wir gerne mit euch gemeinsam weiter entwickeln wollen, stellen wir Zeit und Material für eure eigenen Protestideen und unterstützen mit Rat und Tat. Im Laufe des Wochenendes wird es immer wieder Workshops geben, die das nötige Know How vermitteln, das euch vielleicht noch fehlt.

Hier ein grober Zeitplan:

Freitag – 20.11.

17 Uhr – 18 Uhr: Ankommen mit kleinen Snacks
18 Uhr – 18:45 Uhr: Überblick zur Grünen Woche selbst, speziell den möglichen Orten für Aktionen.
19 Uhr – 21 Uhr: Entwicklung von eigenen Aktionsideen, nicht nur am Messegelände.
ab 21: Kennenlernen in gemütlicher Atmosphäre

Samstag – 21.11.

10 – 13 Uhr: Konkretisieren der Ideen in Kleingruppen. Direct Action Trainer_innen unterstützen dabei und stehen mit zusätzlichem Wissen und Rat und Tat zur Seite (möglich wäre, dass einzelne Städte/Gruppen bestimmte Aktionen zusammen planen und durchführen)
13 – 14 Uhr: Mittagessen
14 – 18 Uhr: weitere Kleingruppenarbeit
18 – 19 Uhr: Abendessen

Sonntag – 22.11.

10 Uhr – 11:30 Uhr: Weiterentwickeln und Auswertung in der größeren Gruppe,
12 Uhr – 13 Uhr Bildung von Kleingruppen, die weiter an der Umsetzung arbeiten
13 – 14 Uhr: Mittagessen
14 Uhr: Feedbackrunde und Auf Wiedersehen

Vorschläge von uns, an denen gearbeitet werden kann, aber nicht muss:
– Verleihung eines Negativpreises (Rosa Brille 2.0)
– Verstecktes Theater evtl. in Kombination mit Fake-Gutscheinen
– Mars-TV: konkrete Fragen und Antworten ausarbeiten und durchspielen + schönen Fernseher basteln
– Streetart
– Kommunikationstraining an Infoständen
– Wie plane ich einen erfolgreichen Onlineaktionstag?
– Kommunikationsguerilla
– Rechtsworkshop zu Aktionen des zivilen Ungehorsams
– Wie erreichen wir „Wir haben es satt“ Demobesucher

Zum Organisatorischen:

Das Wochenende wird in Berlin im New York im Bethanien (Mariannenplatz 2 a, 10997 Berlin-Kreuzberg) stattfinden. Mahlzeiten werden von uns gestellt. Wir bitten wenn möglich um eine Spende von 5-10 Euro dafür. Bitte meldet euch unter aktionen-gruene-woche@riseup.net an.
Es wäre schön, wenn ihr das gesamte Wochenende Zeit hättet.

http://gruene-woche-demaskieren.de/aktions-und-vorbereitunswochenende-gruene-woche-2016/

Mehr Kommunikationsguerilla-Termine:
http://maqui.blogsport.eu/category/termine/

Berlin: Workshop zu Adbusting und Rassismus:

http://maqui.blogsport.eu/2015/11/01/berlin-workshop-zu-adbusting-und-rassismus/

Kommunikationsguerrila-Aktionen kritisch analysiert:
http://maqui.blogsport.eu/kommunikationsguerilla-analyse/

Politische Theorie am Beispiel anschaulich und unterhaltsam erklärt:
http://maqui.blogsport.eu/theoretisches-praktisch/